Kriwan - Schutztechnik für Pumpen

Diagnose und Analyse von Pumpen

 

 

 

Diagnose und Analyse von Pumpen

Pumpen werden für den Dauereinsatz konstruiert, gefertigt und getestet. In den übergeordneten Regelsystemen werden aber häufig nur einige wenige funktionskritische sowie prozess- und qualitätsrelevante Parameter kontinuierlich geloggt.

Um die Blackbox des Pumpenbetriebs zu erhellen, weisen die Pumpenschutzrelais von KRIWAN einen internen, nichtflüchtigen Speicher sowie eine Diagnoseschnittstelle auf. So sind auf Basis richtiger, ausführlicher und aktueller Daten einschließlich Historie gute Entscheidungen möglich. 

Je nach verwendeten Sensoren und Schutzrelais sind beispielsweise folgende historische und aktuelle Daten verfügbar:

  • Laufzeiten
  • Starts & Stopps
  • Fehler- und Ereignisspeicher
  • Motor- und Medientemperatur
  • Motorstrom

 

Im Service- oder Störfall wird auf einfache Art und Weise die aggregierte Historie seit Inbetriebnahme vor Ort zur Analyse auf einem Android-Gerät oder Laptop ausgelesen. Alternativ ist selbstverständlich auch die einfache und wirtschaftliche Integration in die übergeordnete SPS möglich.

Die Diagnosedaten aller Pumpen unterschiedlichster Größen und Hersteller können auch über das Internet ohne großen Konfigurationsaufwand in der gleichen Software betrachtet und verglichen werden. Weil bei der Software das gleiche gilt wie bei der Hardware: Einfache Nutzung aller relevanten Funktionen ohne umständliche und überflüssige Extras.

 

 

Sie benötigen weitere Informationen oder haben eine Frage?

INT69 Diagnose
Mit der neuen Generation INT69 Diagnose macht KRIWAN seine Vorzeige-Motorschutzrelais noch leistungsfähiger.

mehr lesen

INT 69 Motorschutzrelais 
Motorschutz auf Basis von PTC-Sensoren stellt wirksamen und zuverlässigen Schutz gegen thermische Überlastung elektrischer Maschinen dar.

mehr lesen

Einfache Anbindung
Durch standardisierte Kommunikationsschnittstellen wird das Kriwan Diagnose-System zum umfassende Datenlieferanten in der Kälteanlage.

mehr lesen

Sichere Parameter-Einstellung der Pumpenschutzrelais

Aus Überzeugung gibt es von KRIWAN seit über 45 Jahren Schutzrelais, die vor Ort keine Werte-Einstellung erlauben. Während z.B. die Grenztemperatur durch einen in der Wicklung verbauten PTC Widerstand manipulationssicher definiert ist, wird die Reaktion, beispielsweise eine Verzögerungszeit nach Hysterese bereits in der Produktion nach Vorgabe des Pumpenherstellers und seinen Erfahrungen aus Prüfstandsläufen und bisheriger Baureihen unveränderbar in den Mikroprozessoren gespeichert.

Vorteile

  • sehr schnelle und einfache Inbetriebnahme
  • Verhinderung der unsachgemäßen Einstellung oder Manipulation im Vergleich zu Schutzrelais mit Potentiometern oder Schaltern.

 

Ein Quantensprung im Vergleich zu klassischen Schutzrelais mit Potentiometern ist das INT89 Schutzrelais von KRIWAN. Die im Relais definierten Werte und Parameter können über eine Schnittstelle mit einem PC oder Android-Gerät geändert werden. Durch passwortgeschützte Nutzerebenen werden unberechtigte Veränderungen verhindert. 

Vorteile

  • Gegenüber gebräuchlichen Schaltern und Potentiometern ist dieses Verfahren manipulationssicher, da ein einfacher Schraubendreher nicht genügt.
  • Die Inbetriebnahme ist deutlich einfacher und der Schutz deutlich wirtschaftlicher als bei einer SPS.

Sie benötigen weitere Informationen oder haben eine Frage?

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung.

Akzeptieren